Die Mühlbacher Klause

Blick auf die Mühlbacher Klause bei MeransenWer von Bozen oder Brixen kommend ins Pustertal weiterreist, dem wird an der Talenge bei Mühlbach eine imposante Ruine auffallen: Die Rede ist von der Mühlbacher Klause. Die rechteckige Sperranlage aus dem 15. Jahrhundert wurde in den vergangenen Jahren aufwändig renoviert und kann heute mit Führung besichtigt werden.

MühlbachZur Gemeinde Mühlbach Die Mühlbacher Klause befindet sich am Ufer der Rienz, am Eingang zum Pustertal zwischen den Dörfern Mühlbach und Vintl. Seit dem fernen Jahr 1271 verlief genau an dieser Talenge die Grenze zwischen den Grafschaften Görz und Tirol. Meinhard II von Tirol befahl den Bau einer Talsperre vom Westufer des Aiterbaches bis zum befestigten Marktort Mühlbach. Fortan diente die „Alte Klause“ als Zollstätte und markierte bis 1500 die Landesgrenze zwischen den Grafschaften Tirol und Görz.

Im Laufe der Jahrhunderte fand rund um die Zollstation auch so manch historisch bedeutsames Gefecht statt: So wurde die Klause bei den Bauernkriegen 1526 belagert, später während dem Spanischen Erbfolgekrieg 1703 sowie im Jahre 1809 beim Aufstand der Tiroler gegen die bayrische Besatzung, wurde die rechteckige Sperranlage in der Feriengemeinde Mühlbach stark beschädigt und nicht wieder aufgebaut. Mit dem Bau der Südeisenbahn verlor die Mühlbacher Klause noch zusätzlich an Bedeutung und wurde fortan nur mehr als Steinbruch von der Bevölkerung genutzt und war dem Verfall preisgegeben.

Erst mit der Verlegung der Pustertaler Staatsstraße konnte dieser Verfall gestoppt werden und die Mühlbacher Klause wurde einer großen Renovierung unterzogen. Heute kann die Festung mit einer Führung besichtigt werden. Auch bildet die geschichtsträchtige Ruine einen einmaligen Rahmen für zahlreiche Veranstaltungen wie Theateraufführungen oder Konzerte. Im Sommer veranstaltet der Tourismusverein hier zudem Ritterspiele, die für große Begeisterung vor allem bei Kindern sorgen.

Öffnungszeiten

Juni und September
Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr / 14:30 - 18:00 Uhr
Führungen (45 min):
10:00 Uhr / 14:30 Uhr

Juli und August
Donnerstag:
09:00 - 12:00 Uhr / 14:30 - 18:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Führungen (45 min):
10:00 Uhr / 14:30 Uhr (donnerstags)
10:00 Uhr (samstags)

Kontakt:

Verein Mühlbacher Klause - Onlus
Sonnleitenstr. 30
I - 39037 Mühlbach
Tel. +39 0472 849482
www.muehlbacherklause.it

 

Mühlbacher Klause im Sommer - Eingang zum Pustertal Alte Zollstätte beim Marktort Mühlbach Turm der Mühlbacher Klause